Jahresabschluss-Turnier im Bürgerhaus Unterschleißheim in den Standard-Tänzen

Der TanzSportClub Unterschleißheim veranstaltet alljährlich am Wochenende des 3. Advent das traditionelle Adventsturnier und damit das Jahresabschluss-Turnier in Bayern, so auch in diesem Jahr am Sonntag, den 16. Dezember 2018.

In das Bürgerhaus von Unterschleißheim waren die Senioren der Altersgruppen II, III und IV in diversen Leistungsklassen geladen. Mit insgesamt 65 Starts in 8 Startklassen war die Beteiligung 2018 geringfügig höher als im Vorjahr, ein erfreulicher Trend.

Pünktlich um 10:00 Uhr eröffnete der Turnierleiter des TSC Unterschleißheim, Peter Seeser, der die ersten 4 Startklassen moderierte, das erste Turnier des Tages für die Senioren III C Standard mit 7 Paaren.

Siegerehrung Senioren III C Standard (Foto: Friedl Raith)

Bei den Senioren III-Paaren handelt sich um Tänzer und Tänzerinnen der Altersgruppe zwischen ca. 55 und 65 Jahren. Es folgte die gleiche Leistungsklasse, allerdings eine Altersklasse darunter, die Senioren II C mit 10 Paaren. Diese Sportler sind statistisch 10 Jahre jünger als die Senioren III.

Siegerehrung Senioren II C Standard (Foto: Friedl Raith)

Das erste Turnier mit sportlicher Beteiligung des TSC Unterschleißheim waren die Senioren III A Standard. Hier waren sowohl Knut und Brigitte Just als auch Peter und Christiane Klempfner am Start unter den 9 Paaren dieser Klasse. Beide TSC-Paare erreichten problemlos das Finale. Für Christiane und Peter wurde es Platz 5, ganz knapp hinter dem Paar auf Platz 4, Brigitte und Knut tanzten sich souverän auf Platz 3.

Knut und Brigitte Just – 3. von links | Peter und Christiane Klempfner – 2. von rechts (Foto: Friedl Raith)

Es folgten in der ersten Hälfte des Turniersonntags noch die Senioren II B mit 11 Paaren, unter ihnen Andreas Kratzl / Gudrun Prohaska, die ebenfalls ganz souverän ins Finale gewertet wurden. Platz 3 war dann das tolle Ergebnis für unser Paar.

Andreas Kratzl / Gudrun Prohaska – 3. von links (Foto: Friedl Raith)

Damit wechselte die Turnierleitung planmäßig von Peter Seeser zum 1. Vorsitzenden des TSC Unterschleißheim, Peter Klempfner, der die verbliebenen 4 Startklassen moderierte.

Nach den Senioren II A mit leider nur 5 Paaren – bei dem Wolfgang und Rita Lünebach einen hervorragenden Platz 2 belegten – folgten noch 3 Turniere der S-Klasse, der höchsten Leistungsklasse im Amateur-Tanzsport.

Wolfgang und Rita Lünebach – ganz links (Foto: Friedl Raith)

In der S-Klasse der Senioren III rangen 9 Paare um die Weihnachtspokale, die es für das Siegerpaar in goldener Farbe, für das zweitplatzierte Paar in silberner Farbe und für die Drittplatzierten entsprechend in Bronze zu gewinnen gab. Natürlich waren in allen Startklassen diese Pokale der Lohn für die Leistungen der besten 3 Paare!

Siegerehrung Senioren III S Standard (Foto: Friedl Raith)

In der anschließenden Startklassen Senioren II S waren nur 3 Paare am Start, darunter das Ehepaar Schmid des TSC Unterschließheim, die bei ihrem ersten Turnier in der Königsklasse des Tanzsports den 2. Platz erreichten. Klaus und Andrea Schmid waren erst vor 2 Wochen in die S-Klasse aufgestiegen.

Klaus und Andrea Schmid – ganz links (Foto: Friedl Raith)

Der Abschluss des Turniertages wurde von den Senioren IV S-Paaren gestaltet, also von der höchsten Leistungsklasse der Paare über 65 Jahre. In dieser Klasse waren 4 Paare der TCS Unterschleißheim am Start. Insgesamt teilten sich in dieser Startklasse 11 Konkurrenten die Fläche. Peter und Ottilie Philipp vom TSC Unterschleißheim erreichten in einem leistungsmäßig hochgradigen Wettbewerb den 2. Platz, Uwe und Dorothea Kellner den 5. Platz.

Peter und Ottilie Philipp – ganz links | Uwe und Dorothea Kellner – ganz rechts (Foto: Friedl Raith)

Insgesamt hatte der TanzSportClub Unterschleißheim 9 eigene Paare am Start, von denen 7 Paare im Finale tanzten, davon dreimal auf Platz 2, zweimal auf Platz 3 und zweimal auf dem 5. Platz. Sportlich ein tolles Ergebnis für den TSC Unterschleißheim.

Ein Novum bei diesen Turnieren war die Musik: Alle Final-Runden wurden passend zur Weihnachtszeit nur zu Weihnachtsmusik getanzt, ein positive Einstimmung auf den Heiligen Abend in der kommenden Woche.

Ein weiteres Highlight für die Paare waren die Begrüßungsgeschenke: Es gab handgefertigte Rumkugeln, auf Wunsch mit oder ohne Alkohol. Der Verzehr der alkoholhaltigen war aber erst nach der Heimreise angeraten – zumindest für die Fahrer.

Allen Paaren herzliche Glückwünsche zu den tollen Ergebnissen! Und einen ebenso herzlichen Dank unserer Birgit Petersen für die Rumkugeln sowie allen Helferinnen und Helfern für die reibungslose Organisation und Abwicklung des Turniers.

Peter Klempfner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.